Makoto Ohsugi

Makoto Ohsugi

Partner

Makoto Ohsugi berät auf dem Gebiet des allgemeinen Handels- und Gesellschaftsrechts, bei M&As und Transaktionen und in arbeitsrechtlichen Fragen. Er vertritt in Streitigkeiten zu inländischen und grenzüberschreitenden Transaktionen, in Schiedsgerichtsverfahren für Handelssachen sowie in Arbeitsstreitigkeiten (hauptsächlich als Vertreter der Arbeitgeberseite).

Er ist als CFE (zertifizierter Prüfer für Betrugsfälle) qualifiziert.

Beruf

Rechtsanwalt nach japanischem Recht

Zulassung

Japan (2004)

Mitgliedschaften

II. Rechtsanwaltskammer Tokyo

Berufserfahrung

2014 – heute

Sonderhoff & Einsel Law and Patent Office

2010 – 2014

K&L Gates Gaikokuho Joint Enterprise

2004 – 2010

Mori Hamada & Matsumoto

Ausbildung

2010

University of Southern California Gould School of Law (LL.M.)

2003

Keio Universität (LL.B.)

Publikationen

> “Verständnis der Geschäftsgepflogenheiten sowie Rechtsfragen für erfolgreiche M&A Transaktionen in Japan“ (Lexis Nexis Japan Lawyers Guide, 2016/17)
> “Leitfaden für Arbeitsprobleme in M&A Transaktionen” (Chuo Keizai-sha, Mitautor) 2007

Vorträge

> “Neue vehemente Aktionen zur Durchsetzung der Regulierung von Überstundenarbeit seitens der Japanischen Arbeitsbehörde – Überblick von einem spezifischen Team des MHLW für die Abschaffung der Überstundenarbeit und Maßnahmen zur Bekämpfung von Problemen der Überstundenarbeit bei Unternehmen“(asian Legal Business Japan In-House Legal Summit)Mai, 2017
> „Regelungen und Schwerpunkte eines Arbeitsvertrages in Japan“ (Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan) 2016
> „Schutz des geheimen technischen und betrieblichen Know-how“ (Winter School Universität Augsburg) 2016
> „Gegenmaßnahmen für psychische Gesundheitsprobleme für Mitarbeiter der Personalabteilung“ (Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan) 2015

Sprachen

Japanisch, Englisch