Kengo Sakai

Kengo Sakai

Kengo Sakai praktiziert hauptsächlich im Bereich des allgemeinen Handels- und Gesellschaftsrechts, von Finanztransaktionen, des gewerblichen Rechtsschutzes (insbesondere Beratung bei Patentkonflikten und Arbeitnehmererfindungen), der Umsetzung von Regulierungen, verbraucherbezogener Gesetze, arbeitsrechtlicher Fragen sowie in Prozessen und Schlichtungsverfahren. Er kann auf umfangreiche Erfahrungen auf Gebieten wie Automobile, Luftfahrt, IT-Medien, Arzneimittel und medizinische Geräte zurückgreifen.

Beruf

Rechtsanwalt nach japanischem Recht

Zulassung

Japan (2011)

Mitgliedschaften

II. Rechtsanwaltskammer Tokyo

Arbeitsgemeinschaft für Präzedenzfälle der Internationalen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz (AIPPI)

VPP – Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes

Japan Association of Traffic Law

Japan Pharmaceutical Industry Legal Affairs Association

Berufserfahrung

2014 – heute

Sonderhoff & Einsel Law and Patent Office

2018 – heute

Wirtschaftsprüfer für BuzzFeed Japan K.K.

2016 – 2017

Entsendung zu der deutschen Kanzlei Preu, Bohlig & Partner (München)

2011 – 2014

Clifford Chance Law Office, Tokyo, Japan

Ausbildung

2010

University of Tokyo Law School (LL.M.)

2008

University of Tokyo (LL.B.)

Publikationen

„Die neuen Regelungen zu Arbeitnehmererfindungen in Japan nach den Änderungen von 2016“ (Newsletter August von Preu Bohlig & Partner) Februar 2017

Vorträge

“Lizenzvertraege mit Firmen in den USA – mit dem Focus, worauf japanische Unternehmen beim Abschluss eines solchen Vertrages bezueglich der Bestimmungen von Vertragsverletzungen und gewerblichem Rechtschutz achten sollen, unter Beruecksichtigung von japanischem und amerikanischem Recht.“ ( Arbeitskreis für Internationale Probleme der Japan Pharmaceutical Industry Legal Affairs Association) Dezember 2017
“Patent Infringement Litigation in Japan“ (Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis, “Gewerblicher Rechtsschutz in Japan”) 10. Oktober 2017
“Patent Infringement Litigation in Japan” (Seminar mit Preu Bohlig & Partner, “Aktuelle Entwicklungen im Gewerblichen Rechtsschutz in Japan und Deutschland”) 5. Oktober 2017

Sprachen

Japanisch, Englisch, Deutsch